Geschlechterrollen

Auf den ersten Blick erscheint die Sache einfach: Es gibt zwei Geschlechter, nämlich Frau und Mann. Doch das ist nur eine verfälschend-einfache Betrachtungsweise, denn sie berücksichtigt lediglich die primären Geschlechtsmerkmale. Das größte Sexualorgan aber ist unser Gehirn. Das legt fest, wie wir uns fühlen und in welche Geschlechterrolle wir wirklich hinein passen. Zusätzlich gibt es zwischen Mann und Frau noch einen recht großen Mischbereich, biologisch repräsentiert durch die so genannten „Futanari Girls“ (d. h. durch Menschen, die beiderlei primäre Geschlechtsmerkmale aufweisen und überwiegend als Frau auftreten) und die so genannten „Kathoey“, auch „Katoey“ oder „Katoy“ genannt und im Westen als „Ladyboy“ oder „Transvestit“ bezeichnet (d. h. Frauen, deren primäres biologisches Geschlechtsmerkmal das eines Mannes ist). Weiterlesen

Advertisements